Präsentationen

Während des dualen Studium haben wir in drei Semestern jeden Freitag eine "Freitags-Präsentation" für "echte" Kunden erstellt. Wir bekamen dafür das Briefing des Kunden und hatten dann genau eine Woche Zeit, in zufällig zusammengestellten Teams eine Lösung zu finden, eine entsprechende Umsetzung zu entwickeln und dies dem Kunden auf eine kreative und einprägsame Art vorzustellen. Ich habe einige Beispiele aus den Freitags-Präsentationen zusammengestellt und möchte Ihnen auch die Große Kunden Präsentation aus dem 5. Semester nicht vorenthalten.


Brune

Brune ist ein Sitzmöbel- und Tischhersteller mit dem Leitmotiv "quality made in germany". Die Aufgabe war es, neue Kommunikations Maßnahmen zu entwickeln die helfen, die Marke Brune als Design orientiertes Unternehmen bei der Zielgruppe zu positioniert. (4. Semester)


Collegium medizin-24

Das Collegium medizin-24 ist ein Zusammenschluss spezialisierter Fachärzte und Allgemeinmediziner in Wiesbaden. Die Aufgabe war es eine Kernaussage zu entwickeln und diese über verschiedene Kommunikationswege an die Zielgruppe zu bringen. (4. Semester)


Lorenz 

Lorenz Snack-World gab zur WM 2014 die Aufgabe, eine Sortimentspromotion für die stärksten Lorenz Marken zu entwickeln mit dem Fokus auf Sammelaktionen. (4. Semester)


Weitere Kunden in den Freitagspräsentationen



Die Große Kundenpräsentation

Im vorletzten Semester des dualen Studiums, hatten wir den Großkunden Lorenz Snack-World bei uns. Die Aufgabe zog sich über das gesamte Semester und wurde anschließend an einem Abend von drei der besten Teams aus dem Kurs präsentiert. Am Ende wurde das Sieger Team mit der IMK Krone geehrt.


Lorenz Snack-World kam mit seiner Produktrange "Naturals" zu uns. Die Aufgabe war nun eine neue Naturals-Kampagne zu entwickeln. Die Herausforderung bestand darin, dieses Produkt welches eigentlich als ungesund angesehen wird, in einer Zeit der bewussten Ernährung, für die Zielgruppe interessant zu machen und diese von Naturals zu begeistern.

Das Team: Märchenerzähler

Unser Kommunikationsziel bestand darin die Marke zu verlebendigen und dadurch eine einzigartige Positionierung im Segment zu schaffen. Dies geschieht durch eine klare Zielgruppenansprache.

Nach genauer Zielgruppen Analyse erarbeiteten wir uns ein USP, unsere Botschaft hieß:

" Es ist besser natürlich zu sein!"

Warum?  Weil auch die Zutaten der Naturals natürlich waren, also wieso nicht selbst natürlich sein.

Um uns von allen anderen Produkten zu differenzieren die ebenfalls "natürlich" wirken wollten, entschlossen wir uns die ZG auf eine humorvolle weise zu nähern.

 

Mit dem Claim "Besser gleich Naturals." greifen wir unerwartete Situationen auf in denen natürliches dem künstlichem gegenüber gestellt wird und mit dem Claim das künstliche in lächerliche gezogen wird.


Auf den beiden Schaubildern sehen Sie unsere Mile-Stone Ideen. Unser persönliches Highlight war der selbst gedrehte Werbespot.

 

Weitere Projekte während des Studiums und das Thema meiner Diplom Arbeit finden sie hier.